Dienstag, 6. Juni 2017

Mini me für mich, oder doch nicht?

Ich wollte mir mal ein kleines Mini me häkeln. Eigentlich hätte es mit Hose und Shirt sein sollen, aber das Problem bei Prototypen ist immer, dass ich da nicht mit verschiedenen Farben rumexperimentieren will. Gerade wenn man die ein oder andere Runde doch noch ändern muss.

 

So war die kleine Püppi erst einmal nackig. Aber so geht das nun auch nicht. Also habe ich ihr ein Kleid verpasst. Angelehnt an ein Kleid, dass bei mir tatsächlich im Schrank hängt.
Ganz stilecht hat die Püppi einen Pferdeschwanz, den ich übrigens am liebsten trage, neben dem Dutt.

Tja, und nun... wurde mir die Püppi entwendet. :-( Sie wohnt jetzt wo anders. Als ich nämlich am Zusammennähen war, kam mein Töchterchen (2,5 Jahre). "Mama, ist das?" "Eine Puppi, meine Puppi!" *ungläubiger Blick* .... "Nein, Leeeena!" Als ich später im Bad war und die Puppi fertig war, kam die Maus glücklich grinsend vorbei. Zeigte mir die Puppi und verschwand.Und nun wohnt und schläft die Püppi beim Töchterchen. 

Gut, dann nehme ich eben meine Ananas als Anhänger. Auch die perfekte Größe ;-)

Habt eine schöne kurze Woche.

 


Kommentare:

  1. Ich kann mir die Süße dabei richtig vorstellen. Hübsche Puppi.
    LG M.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du kennst sie ja ;-) Mit ihrem Grinsen.

      Löschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!